Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Kreisvereinigung Wuppertal

14.10.2019
Termine

Hinweis:

Hier im Archiv finden Sie alle vergangenen Einträge der Rubrik "Termine".

Blättern Sie bitte mit den Pfeilen oder direkt mit den "Seitenzahlen" durch die Archivseiten.

1 2 3 4 ... [älter »»

11.10.2019

Miteinander gegen Antisemitismus und für Shalom, Salam, Frieden!

Lasst uns morgen um 16.00 Uhr zusammenkommen auf dem Geschwister-Scholl-Platz anlässlich des schrecklichen rechtsextremistischen Anschlags von Halle. Gemeinsam wollen wir schweigend zur Bergischen Synagoge gehen, um uns dort als ein breites gesellschaftliches Bündnis solidarisch an die Seite der jüdischen Gemeinde zu stellen. Seien wir geeint als eine Mahnwache im Miteinander gegen Antisemitismus und für Shalom, Salam, Frieden!

Alle Religionsgemeinschaften, zivilgesellschaftlichen Institutionen, Vereine, Verbände, demokratischen Parteien und Bürgerinnen und Bürger insgesamt sind eingeladen, dabei zu sein.

Freitag, 11. Oktober 2019, 16 Uhr

Geschwister-Scholl-Platz, Wuppertal-Barmen

16.09.2019

Protestaktionen gegen den "Bürgerdialog" der AfD geplant!

Das "Wuppertaler Bündnis gegen Nazis" kritisiert die Vergabe von städtischen Räumen an die ausländerfeindliche, rassistische und z.T. von waschechten Nazis dominierte AfD in aller Schärfe.

Montag, 16. September 2019, 18 Uhr

Rathaus Elberfeld, Neumarkt

Leider gibt die Stadtverwaltung ohne Mucken und erkennbaren Widerstand Räume raus für eine AfD-Veranstaltung, bei der AfD-Hinterbänkler aus dem Bundestag über ihre "Sozialpolitik" nur für Deutsche schwadronieren wollen. (Nach der Rufmordkampagne gegen Adolphe Binder trauen wir uns kaum, die Frage nach den Verantwortlichkeiten in der Stadtverwaltung zu stellen). Fast noch schlimmer ist es, dass die Verantwortlichen nicht einmal die Öffentlichkeit über die Vermietung an die AfD informieren. Das ist schon wieder (die vielfach gescheiterte) und grundfalsche Taktik des Totschweigens. Wenn Nazis etwas in der Öffentlichkeit machen, so die Idee, solle man sie lieber totschweigen und gewähren lassen, um sie nicht aufzuwerten. Das Nichtstun hat schon in Dortmund nicht funktioniert und die dortige Naziszene bekanntlich erheblich gestärkt.

Wir organisieren daher - wie gewohnt - Protestaktionen am Ort des Geschehens.

Wir rufen zu einer Kundgebung am Neumarkt direkt vor dem Elberfelder Rathaus, am 16.9.2019 ab 18:00 Uhr auf.

mehr...

12.09.2019

Wuppertal hat keinen Platz für Nazis!

Treffen für weitere Bündnisabsprachen

Donnerstag, 12. September 2019, 19 Uhr

Tacheles, Rudolfstr. 125, Wuppertal (Seminarraum)

01.09.2019

Petition des US-Bündnisses »Mobilization For Mumia«

https://actionnetwork.org/petitions/emergency-appeal-for-mumias-health

Aufruf an Lawrence Krasner, Bezirksstaatsanwalt von Philadelphia, Thomas Wolf, Gouverneur von Pennsylvania, John Wetzel, Leiter der Gefängnisbehörde von Pennsylvania, Theresa A. Delbalso, Leiterin des Staatsgefängnisses SCI Mahanoy, und Dr. Courtney Rodgers, Leiter der Krankenabteilung des SCI Mahanoy

Sonntag, 01. September 2019, beliebig

beliebig

Mumia Abu-Jamals Sehvermögen hat sich rapide verschlechtert. Es wurde bestätigt, dass Mumia derzeit unter Bedingungen leidet, die sein Augenlicht ernsthaft bedrohen. Dazu gehören Glaukom (grüner Star), Glaskörperabhebung und Katarakte (grauer Star) an beiden Augen. Die drohende Erblindung gefährdet ernsthaft sein Leben, sein Wohlergehen und seine Arbeit als Journalist.

Wir fordern die für Mumia zuständigen Gefängnisärzte dringend auf, sofort einen Termin für die Kataraktoperation anzuberaumen.

mehr...

01.09.2019

Abrüsten statt Aufrüsten! Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Veranstaltung zum Antikriegstag/Weltfriedenstag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) - Stadtverband Wuppertal

Sonntag, 01. September 2019, 19 Uhr

City-Kirche Elberfeld, Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal

Der Eintritt ist frei

Programm:

- Grußworte

- Vortrag: Guido Grüning, Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Wuppertal: „Die Arbeiterbewegung und der Kampf für den Frieden und Abrüstung heute“

- Friedenspolitische Revue mit Texten und Liedern von Kai Degenhardt

- Moderation: Dr. Dirk Krüger

mehr...

20.07.2019

Gedenkveranstaltung zum 20. Juli 1944

Samstag, 20. Juli 2019, 17 Uhr

Deweerth’scher Garten, Briller Straße, Wuppertal-Elberfeld

06.07.2019

36. Kemna-Gedenkveranstaltung

Samstag, 06. Juli 2019, 15:30 Uhr

Mahnmal Kemna

08.05.2019

Mahn- und Gedenkveranstaltung

Für ein friedliches und solidarisches Miteinander

8. Mai: Der Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus mahnt

Mittwoch, 08. Mai 2019, 17 Uhr

Friedhof Norrenberg, Theodor-Fontane-Str. 52, 42289 Wuppertal-Heckinghausen

Vor 74 Jahren endete mit dem durch die Alliierten erzwungenen Kriegsende in Deutschland die Regierungsmacht der faschistischen NSDAP.

Unvorstellbares, noch immer nachwirkendes Leid sind die Folgen dieser 12jährigen Schreckenszeit. Deshalb ist das Datum des Kriegsendes, der 8. Mai 1945 das Datum des Tages der Befreiung von Krieg und Faschismus.

Die Gräber der Wuppertaler Bombenopfer, der Kriegsgefangenen und der polnischen und sowjetischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Norrenberg sind Zeugnis und ständige Mahnung aus dieser Zeit.

Niemals dürfen wir vergessen, zu welchen Verbrechen Politik fähig sein kann. Nach wie vor sind Mahnung und Wachsamkeit erforderlich gegen neofaschistische und rassistische Umtriebe in unserer Gesellschaft.

mehr...

01.05.2019

Gemeinnützigkeit der VVN-BdA erhalten - Petition

https://weact.campact.de/petitions/gemeinnutzigkeit-der-vvn-bda-erhalten

Mittwoch, 01. Mai 2019, beliebig

beliebig

An: Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen

Am 27. Februar 2019 teilte die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten auf seiner Website mit:

"Anfang des Jahres, pünktlich zum Gedenktag für die Befreiung des KZ Auschwitz, drohten nordrhein-westfälische Finanzämter damit, dem Landesverband NRW der VVN-BdA sowie mehreren selbständigen Kreisvereinigungen die Gemeinnützigkeit zu entziehen. Und zwar dies rückwirkend."

Das würde für die Vereinigung eine ernstzunehmende (finanzielle) Bedrohung darstellen. Dies ist nicht hinnehmbar. Ich fordere daher das Ministerium der Finanzen in NRW auf, die Gemeinnützigkeit des VVN-BdA weiterhin bestehen zu lassen.

mehr...

20.04.2019

OSTERMARSCH WUPPERTAL 2019

NIE WIEDER KRIEG - NIE WIEDER FASCHISMUS!

Wuppertaler Initiativen rufen auf anlässlich eines geplanten Aufmarsches der Nazi-Partei „Die Rechte“ wollen wir sichtbar machen, wozu Rassismus, Faschismus und Nationalismus führt.

Samstag, 20. April 2019, 10 Uhr

Engelsgarten (historisches Zentrum), Wuppertal

Wir rufen im Rahmen der der Ostermärsche Rhein - Ruhr zum friedlichen Protest in Wuppertal auf: OSTERMARSCH WUPPERTAL 2019 NIE WIEDER KRIEG - NIE WIEDER FASCHISMUS!

Wir treffen uns am Samstag den 20. April, ab 10.00 Uhr am Engelsgarten (historisches Zentrum) zur Auftaktkundgebung. Um 11.00 Uhr ziehen wir über den Werth am Rathaus vorbei und erinnern an die über 3300 Wuppertaler Opfer der Nazi-Diktatur. An der Berliner Str. 162 findet 12:30 Uhr um eine Kundgebung mit Einweihung eines Denkmals statt.

mehr...

1 2 3 4 ... [älter »»
© VVN-BdA Wuppertal