Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Kreisvereinigung Wuppertal

26.2.2018
Artikel

Hinweis:

Hier im Archiv finden Sie alle vergangenen Einträge der Rubrik "Artikel".

Blättern Sie bitte mit den Pfeilen oder direkt mit den "Seitenzahlen" durch die Archivseiten.

08.12.2017

antifa - Magazin der VVN-BdA für antifaschistische Politik und Kultur

Förderer und Aktivisten - Ein Haus für die »Identitäre Bewegung« in Halle

dazu auch " AfD Wuppertal: Nähe zu Rechtsextremen" - http://wuppertal.vvn-bda.de/artikel/2017/20170501.html

In Halle will die »Identitäre Bewegung« ein Schulungszentrum einrichten. Dafür hat sie ein Haus von einem Förderer zur Verfügung gestellt bekommen. Das Haus in der unmittelbareren Nähe zur Universität Halle wurde von der »Titurel Stiftung« gekauft. Diese Stiftung wurde 2007 von Helmut Englmann mit einem Kapital von 100 000 Euro gegründet. Wenn man die Internetseite der Titurel-Stiftung aufruft erscheint ein auf schwarzem Hintergrund das Motto der Stiftung: »Bildung, Mündigkeit, Verantwortung«. Götz Kubitschek zitierte bereits 2010 Helmut Englmann in der eigenen Zeitschrift »Sezession«: »Titurel ist als Symbol einer generationsübergreifenden Stiftung zu verstehen, die sich trotz unüberwindlich scheinender Widerstände verwirklicht. (...) wir müssen den Mut haben uns wieder zu Traditionen zu bekennen, die in der Idee des Geheimen Deutschland ungebrochen Kraft bergen und Kraft spenden.«

mehr...

06.12.2017

antifa - Magazin der VVN-BdA für antifaschistische Politik und Kultur

Krieg in der Stadt

Am 26. Oktober wurde unter positiver Begleitung von Medien und Politik in Sachsen-Anhalt der erste Bauabschnitt eines äußerst makabren Bauprojektes übergeben: Eine Geisterstadt namens »Schnöggersburg«, gelegen auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Nähe von Magdeburg.

mehr...

04.12.2017

Blutige Geschichte

Von Mumia Abu-Jamal

Die kalifornische Historikerin und Feministin Roxanne Dunbar-Ortiz ist vor allem durch ihr mehrfach ausgezeichnetes Buch »An Indigenous Peoples’ History of the United States« über die Geschichte der nordamerikanischen Ureinwohner bekannt geworden. Die Liebhaber von Geschichtsliteratur kennen die 78jährige Autorin mit ihren indigenen und schottisch-irischen Wurzeln als eine fleißige Schreiberin, die eine beträchtliche Anzahl von Werken über historische Themen veröffentlicht hat. Viele ihrer Bücher handeln von dem, was man in den USA »Indianerland« nennt.

mehr...

27.11.2017

Mut der Frauen

Von Mumia Abu-Jamal

#MeToo: Nicht nur in Hollywood wehren sich immer mehr Opfer sexueller Gewalt

mehr...

10.11.2017

Pressemitteilung

VVN-BdA Wuppertal überreicht Spende an den Förderverein der Begegnungsstätte Alte Synagoge

In Gedenken an die schrecklichen Ereignisse der Pogromnacht des 9. November 1938 hat die VVN-BdA Wuppertal eine Spende in Höhe von 210 Euro an den Förderverein der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal überreicht.

mehr...

07.11.2017

„Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben - Abrüsten ist das Gebot der Stunde“

https://abruesten.jetzt/

Aufruf - abrüsten statt aufrüsten

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart.

mehr...

04.11.2017

4. November 1937 - Hinrichtung von Otto Kropp aus Wuppertal

Aus: "Nachts, wenn die Gestapo schellte..." von Klaus und Doris Jann, NRZ, 1. März 1968

Nationalsozialisten-Argument gegen Kommunisten: Fallbeil

Was Bernhard Letterhaus dem katholischen Widerstand bedeutet, sind Robert Stamm und Otto Kropp dem kommunistischen. Beide Männer sind in Wuppertal aufgewachsen, beide sind noch jung.Und beide stehen seit dem 30. Januar 1933, dem Tag der „nationalen Erhebung“ in der ersten Reihe des politischen Widerstandes. Zwar sind sie aus der Stadt im Tal in andere deutsche Städte „übergewechselt“, doch ihre Namen sind in Arbeiterkreisen an den Ufern der Wupper geläufig und in Wuppertal wurden auch die Grundlagen für ihren Kampf gegen Hitler, sein Regime und dessen Unrechtstaten gelegt.

mehr...

31.10.2017

20 Jahre nach seinem Tod - in seiner Geburtsstadt wird mit einer Gedenktafel an Prof. Dr. Jürgen Kuczynski erinnert

Von Dirk Krüger

Am 14. Oktober 2017 erfolgte in Wuppertal, vor seinem Geburtshaus in der Jaegerstraße 16, nach Grußworten von Oberbürgermeister Andreas Mucke, der Hauseigentümerin Frau Ute Oberste - Lehn und Thomas Kuczynski, dem Sohn Jürgen Kuczynskis, die gemeinsame feierliche Enthüllung einer Gedenktafel für Jürgen Kuczynski.

mehr...

22.10.2017

Antifa Kongress Bayern

Einigung mit dem DGB - Antifa-Kongress wird im DGB-Haus stattfinden!

Wir haben uns im Laufe heutigen Vormittags mit der Führung des bayerischen DGB einigen können. Ein voller Erfolg: Der bayerische Antifa-Kongress wird wie geplant und ohne Abstriche im DGB-Haus in München stattfinden. Ohne die Welle der Solidarität aus den Gewerkschaften und darüber hinaus wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.

mehr...

21.10.2017

Pressemitteilung von Tacheles e.V.

Anschlag auf den Verein Tacheles

In der Nacht vom 20./21.Oktober 2017 gab es auf den Loher Bahnhof, wo der Erwerbslosenverein Tacheles in Wuppertal seinen Sitz hat, einen Anschlag. Dabei wurde mit einem Stein ein Fenster im ersten Stock eingeworfen. Getroffen hat die Attacke allerdings nicht das Tacheles, sondern eine Privatwohnung.

mehr...

© VVN-BdA Wuppertal