Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Kreisvereinigung Wuppertal

25.9.2017
Artikel

23.09.2017

Aufstehen gegen Rassismus - Pressemitteilung

Gewalttätiger AfD-Übergriff in Wuppertal und ein weiteres Lehrstück zum Thema Verbreitung von Fake-News

Auch am 23.09. wurde die AfD Wuppertal an ihrem Infostand mit Kritik konfrontiert. Menschen hatten sich dort versammelt um gegen diese Partei zu demonstrieren, es wurden verschiedene Aktionen durchgeführt. Dies geschah unter den Augen der anwesenden PolizistInnen und von Seiten der AktivistInnen kam es zu keinen größeren Zwischenfällen. Nicht so aber von Seiten der AfD.

mehr...

17.09.2017

Heinrich Heine: Deutschland - Ein Wintermärchen

Aus dem Vorwort, 17. September 1844

mehr...

11.09.2017

Stellungnahme von Tacheles e.V. zu der Diffamierungs- und Rufmordkampagne gegen Tacheles und unseren Vorsitzenden Harald Thomé

Ein Hinweis auf eine Aktion des Bündnisses "Aufstehen gegen Rassismus" in unserem letzten Wuppertal-Newsletter und eine legitime Erklärung der Solidarität unseres Vorsitzenden Harald Thomé mit der unter politisch und juristisch äußerst fragwürdigen Umständen kürzlich verbotenen Internetplattform "linksunten.indymadia.org", mehr braucht die AfD Wuppertal nicht, um auf abenteuerliche Weise eine Diffamierungs- und Rufmordkampagne gegen Harald Thomé und den Verein Tacheles zu starten.

mehr...

10.09.2017

Henri Martins Briefe aus Indochina an seine Familie

Tanchan, 10. September 1947

Liebe Eltern,

nach den Kommuniques hat sich die Lage in Kotschinchina gebessert. Urteilt selbst. Im März dieses Jahres patrouillierte ein einziger Aviso auf dem Fluß. Manchmal eine Woche lang gar keiner.

mehr...

06.09.2017

Dem Rechtsruck entgegentreten

Erklärung des Netzwerks der Lagergemeinschaften aus Anlass der Bundestagswahl am 24. September 2017

Mit überaus großer Besorgnis nehmen wir, die Vertreter der von den ehemaligen Häftlingen der Konzentrationslager gegründeten Interessenverbände, den weltweiten Rechtsruck und die Erfolge der Rechtspopulisten in Europa und Deutschland zur Kenntnis.

mehr...

03.09.2017

Pressemitteilung der SPD Wuppertal

SPD-Wuppertal stellt Strafanzeige gegen AfD-Funktionär

„Die Wortwahl der AfD war schon immer abstoßend. Jetzt ist sie so menschenverachtend geworden, dass wir Strafanzeige erstattet haben.“, so SPD-Vorsitzender Heiner Fragemann. Der Spitzenkandidat der AfD hat öffentlich erklärt, dass eine Politikerin einer anderen Partei - so wörtlich - „entsorgt“ werden solle. „Wer Menschen „entsorgen“ will hat ein gestörtes Verhältnis zur Menschenwürde.“, so Fragemann. Dies könne man nicht einfach hinnehmen. Hier seien auch die Staatsanwaltschaft und die Gerichte gefordert.

mehr...

01.09.2017

1. September Antikriegstag/Weltfriedenstag

Pelle Igel: Herr General, Sie kommen allein?

Herr General, Sie kommen allein?

Wo mögen denn Ihre Soldaten sein?

Es war doch eine Division,

so mancher Vater, Bruder, Gatte, Sohn?

Sie kommen zurück, als sei nichts passiert,

und kommen allein so ungeniert?

Mit Blumen im Arm, mit Geschenken en gros?

Aber - wo sind Ihre Soldaten? Wo?

mehr...

29.08.2017

Henri Martins Briefe aus Indochina an seine Familie

Traon, 29. August 1947

Liebe Eltern,

wie vorgesehen haben wir am 21. August Saigon verlassen. Nachdem wir die Nacht in My Tho verbracht hatten, erreichten wir Can Tho. Am nächsten Tag übernahmen wir den Schutz eines Konvois, der mit 7000 Tonnen Reis nach Saigon unterwegs war. In Traon, südlich von Can Tho, am Eingang des Kanals von Nicolai, liegen wir fest. Dieser Kanal verbindet den Bassac mit dem Mekong. Wir können nicht hineinfahren, denn er ist zu schmal. Der Aviso Boudeuse lag am anderen Ufer des Kanals, auf dem Mekong. Der Konvoi bestand aus etwa sechzig großen Dschunken, von denen einige 200 Tonnen geladen hatten. Sie wurden von Schleppern gezogen. Auf beiden Seiten des Kanals rückte eine Kompanie Infanterie mit dem Konvoi vor. Zu seinem Schutz waren ein LCI, ein LOVP und eine VP aufgeboten. Der Konvoi passierte unangefochten den Kanal, aber die Infanteristen hatten neun Tote und drei Verwundete. Unter den Toten befindet sich auch ihr Hauptmann.

mehr...

28.08.2017

Rückwärts in die Zukunft

Von Mumia Abu-Jamal

Die Ereignisse von Charlottesville im Bundesstaat Virginia fanden einen Widerhall weit über die Grenzen der USA hinaus. Was in der 46.000-Seelen-Stadt passierte, ist nun von nationaler Bedeutung. Der Grund für das Geschehen muss in der Geschichte der Vereinigten Staaten gesucht werden. Diese aber ist vergiftet von dem unentwegten Glauben an die Vorherrschaft der »weißen Rasse«, ausgehend von der Versklavung aus Afrika verschleppter Menschen - eine willentliche jahrhundertelange wirtschaftliche, soziale und psychische Ausbeutung von afrikanischen Männern, Frauen und Kindern im finanziellen und psychologischen Interesse einer von weißen Eroberern gegründeten Nation. Der Gedanke einer weißen Vorherrschaft hat alle Bereiche der Gesellschaft verdorben und ist noch heute dafür verantwortlich, dass die »Whiteness« für viele Menschen zentraler Aspekt ihrer Identität ist.

mehr...

26.08.2017

Rassistischer Bann

Von Jürgen Heiser

Vor 60 Jahren verweigerten der Gouverneur von Arkansas und ein Mob weißer Bürger schwarzen Schülern den Zutritt zur High School von Little Rock

mehr...

© VVN-BdA Wuppertal